Mit den passenden Kartons die Arbeit erleichtern

Chaos beim Umzug

© Romy1971 / pixelio

Bei den Vorbereitungen für den Umzug ist es wichtig sich im Klaren darüber zu sein, ob man genug Kartons hat. Kartons sind die beste Verstauungsmöglichkeit für den Umzug. Um den perfekten Karton finden zu können ist häufig zusätzlicher Aufwand erforderlich. Im Internet finden sich dagegen praktische Anbieter bei denen man bequem sein benötigtes Sortiment ersteigern kann, denn der Umzug läuft nicht immer so ab wie man es geplant hat. Irgendwas geht immer schief. Planen Sie früh genug, um auch nicht benötigte Möbel rechtzeitig entsorgen zu können und genügend Kartons für alle Gegenstände parat zu haben. Reicht doch für die Entsorgung von Möbeln und alten Elektrogeräten ein meist ein Anruf bei der örtlichen Stadtentsorgung um einen Abholtermin zu vereinbaren. Alles was Sie dann noch tun müssen, ist den Sperrmüll vor die Tür zu stellen.


Ordnung ist bekanntlich das halbe Leben und erleichtert den stressigen Umzug. Haben Sie erst einmal den Überblick über alle Gegenstände, die mitgenommen werden sollen, können die Kartons bestellt werden. Es gibt sie in den verschiedensten Größen. Achten Sie auch darauf genügend Polstermaterial und Klebeband zu besorgen, damit alles sicher für den Transport verstaut ist. Besonders Glasflaschen und Porzellan muss besonders vorsichtige verpackt werden.



Kartons für Flüssigkeiten

Getränke stellen die Planer vor einer komplett neuen Herausforderung. Zunächst einmal ist das ständige Schleppen der Kisten sehr aufwendig und vor allem in Wohnungen ohne Fahrstuhl ist dies enorm kräftezehrend. Zusätzlich müssen einzelne Glasflaschen aufwendig mit Zeitungspapier verpackt und anschließend auch wieder ausgepackt werden. Abhilfe kann dabei die Bag in Box verschaffen. Dieser innovative Karton ermöglicht den sicheren Transport von diversen Flüssigkeiten. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Größen und er besteht aus zwei Bauteilen. Zum einen hat man den schlichten Karton aus Wellpappe, der sehr leicht aber auch sehr stabil ist und zum anderen beinhaltet der Karton einen Beutel mit einem sogenannten Vitop-Hahn, in dem sich die Flüssigkeit befindet. In diesem speziellen Kunststoffbeutel kann die Flüssigkeit lange gelagert werden ohne zu gammeln. Grund dafür ist der besondere Hahn, denn er lässt die Flüssigkeit aus dem Beutel entweichen, aber keine Luft einströmen und verhindert damit den Fäulnisprozess. Egal ob Essig, Öl, Milch, Saft oder Wein, die Box eignet sich für fast jede Flüssigkeit. Lediglich für warme Suppen ist der Beutel nicht geeignet. Eine Befüllung des Beutels ist einfach gestaltet und danach wird diese nur noch in den vorher gefalteten Karton gelegt.


Wie Sie sehen gibt es mittlerweile für jeden Gegenstand den passenden Karton, so dass dem Umzug nichts mehr entgegensteht und er reibungsloser vonstatten geht. Planen Sie also früh genug und besorgen genügend Kartons, um abends nach getaner Arbeit gemütlich im neuen Heim das Feierabendbier genießen zu können.








PS: Ihre alten Möbel sollen nicht mehr mit in die neue Wohnung bzw. ins Eigenheim ziehen? Sie sind noch gut in Schuss und eigentlich auch viel zu Schade um sie einfach zu entsorgen?

Spenden Sie die Möbel doch einfach! Meist genügt wie beim Entsorgen auch hier ein Anruf, z.B. bei der Caritas oder dem örtlichen Sozialkaufhaus. Der Vorteil: Sie tun anderen im Zweifel etwas Gutes und müssen die Möbel dabei noch nicht einmal selbst die Treppen runter schleppen.




Schauen Sie auch unter:



Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zu diesem Thema oder benötigen Sie schnell Hilfe, dann besuchen und/oder durchsuchen Sie doch unser Forum!