Geräteschuppen

Geräteschuppen

Um Ihre Gartengeräte und Hilfsmittel wetterfest zu verstauen und den Winter über zu lagern, ist in den meisten Gärten ein Geräteschuppen/Gerätehaus von Nöten. Dabei bieten die sehr unterschiedlichen Modelle unterschiedlichen Modelle und Varianten optimale Bedingungen für die verschiedenen Anforderungen der Gartenbesitzer. Auf haus-und-garten.info erfahren Sie, welcher Geräteschuppen für welchen Garten geeignet ist.



Optimaler Aufbewahrungsort für Ihre Geräte

Schauen Sie auch unter:


Je nach Größe und Ausstattung, bietet der Handel eine nicht überschaubare Menge verschiedener Modelle in unterschiedlichen Preisklassen. Wer über eine Anschaffung nachdenkt, sollte sich daher zunächst überlegen, was er in dem Geräteschuppen unterbringen möchte. Wer nur einen kleinen Garten hat, kommt meist mit einem der kleinsten Modelle ab etwa 150 Euro aus.


Sollen hingegen größere Rasenmäher, Schubkarren & Co. Platz finden, muss es ein größeres Modell sein. In beiden Fällen empfiehlt es sich, ausreichend Stellfläche einzuplanen. Andernfalls ist der Weg zu den hinteren Geräten schnell verbaut. Ausgestattet mit Regalen und Aufhängevorrichtungen wird ein Gerätehaus zu einem wahren Raumwunder. Die Zeiten des Suchens sind dann endgültig vorbei, denn alle Geräte und Utensilien können übersichtlich und wohl geordnet aufbewahrt werden. Abschließbare Gerätehäuser sichern das Hab und Gut des Gärtners zusätzlich vor Langfingern und unerwünschten Gästen. So kann alles nicht nur ordentlich, sondern auch vor Witterungseinflüssen und Dieben geschützt aufbewahrt werden – egal, ob im Sommer oder Winter.




479,00 €
Versandkosten: 5,95 €
Zum Shop
Mit diesem aus massivem, wetterfest imprägniertem Kiefernholz gefertigten Geräteschrank können Sie Ihren Gartengeräten sowie verschiedenem Gartenzubehör einen geeigneten sowie zentralen ...
79,99 €
Versandkosten siehe Shop
Zum Shop
Produktdetails , Geeignet für , Geräteschrank Gr. 90, Farbe , silberfarben, Besonderheiten , Zur optimalen Verlegug ist der Bodenrahmen erforderlich, , Material , Material , Aluminium-Riffelblech, ...

Da die meisten Gartenliebhaber über einen ausgeprägten Ideenreichtum verfügen, wird es Ihnen auch nicht schwer fallen, Ihr Gerätehaus in die Gestaltung des Gartens perfekt zu integrieren. Je nach Größe, Ausführung und Fassade der Gerätehäuser, können diese mit Hilfe von Rankgittern, Blumenkästen und Ampelpflanzen in kleine lauschige Plätze verwandelt werden. Ein geschütztes Beet an der Seite des Gerätehauses eignet sich im Frühjahr gut zum Vorziehen der ersten Sämlinge, überdacht ist es ein idealer Standort beispielsweise für Tomaten oder Paprikapflanzen.


Vielen Kübelpflanzen reicht als Überwinterungsquartier ein geschützter Platz aus. Die Wärme der Wintersonne, die von den Wänden des Gerätehauses abgestrahlt wird, gefällt diesen Pflanzen in der Regel gut. Wenn Sie schon einen Schuppen besitzen, dann schätzen Sie sich glücklich. Schauen Sie doch aber trotzdem einmal nach, ob dieser nicht neu gestrichen werden muss oder ob er nicht irgendwo rostet. Manchmal ist auch das Dach undicht. In solchen Fällen müssen Sie unbedingt aufpassen, denn sonst können wichtige Maschinen, wie beispielsweise der Rasenmäher, rosten und somit untauglich werden. Durch die Feuchtigkeit besteht außerdem die Gefahr, dass die Wände oder der Boden zu schimmeln anfangen. Wenn das passiert, müssen Sie sich innerhalb kürzester Zeit von Ihrem schönen Geräteschuppen trennen.