Gartenarbeit im Februar

  Januar    —   Gartenkalender   —    März  

Gartenbau

Im Spätwinter ist es noch lange dunkel und kalt, daher gibt es im Februar noch nicht so viel im Garten zu tun. Sie können sich daher an Schneeglöckchen und der Schneeheide erfreuen, denn Frost und Schnee macht ihnen nichts aus. So langsam startet aber die Aussaatsaison für die ersten Sommerblumen und es fallen diverse Schnittmaßnahmen an. Was noch zu tun ist, lesen hier.



Routinearbeiten im Februar

Sträucher

Wenn es im Februar stark schneit, sollte man blühende Sträucher vom Schnee befreien, bevor die weiße Last zu schwer wird.


Gartenwege ausbessern oder anlegen

Der Februar ist der ideale Monat, um Gartenwege neu anzulegen oder auszubessern. Die einzige Bedingung dafür, ist ein frostfreier Boden.



Baumschule Horstmann/Kletterpflanzen


Pflanzenschutz und -pflege

Sträucher schneiden

Accu-Strauchscheren | Accu-System V12 | Astscheren | Baumscheren / Gartensägen | Drucksprüher | Elektro-Heckenscheren | Gartenscheren | Häcksler | Heckenscheren mechanisch | Im Februar stehen Auslichtungs- und Verjüngungsschnitte an Blütensträuchern, also an denen, die am diesjährigen Holz blühen, auf dem Plan. Wenn das Wetter es zulässt, dann schneiden Sie sommerblühende Sträucher kräftig zurück. Das Gleiche gilt auch für immergrüne Sträucher, die gerade überwintert haben. Schneiden Sie jetzt alle abgestorbenen Pflanzenteile bis ins gesunde Holz zurück. Gegen Ende Februar können auch Obstbäume geschnitten werden.


Pflanzenpflege

Bringen Sie Leimgürtel an Ihren Bäumen an. Diese dienen zum Fang von Frostspannerweibchen und verhindern, dass vom Wind herangetragene Raupen den Stamm erklimmen können. Außerdem stoppen Leimgürtel Ameisen auf dem Weg zu eventuellen Blattläusen in der Krone und verhindern damit deren Verbreitung. Des Weiteren sollten Sie die Spitzen der Triebe mit Parafinöl oder einem ähnlichem umweltverträglichen Mittel gegen allerlei saugende und fressende Schädlinge bestreichen.

Mehr zu diesem Thema  weiter zu ...



Kompost umsetzen

Mit steigenden Temperaturen, nimmt auch das Leben im Kompost wieder zu. Doch damit das geschieht, brauchen die Lebenwesen Sauerstoff. Schichten Sie daher das Rottematerial, wenn Sie es im Januar nicht bereits getan haben, nach dem Winter um, denn es ist meist ziemlich nass und luftarm. So erreichen Sie wieder eine hohe Aktivität an Mirkoorganismen und Kleinstlebewesen.


Giersch bekämpfen

Falls vorhanden, sollten Sie Giersch frühzeitig bekämpfen, und zwar sobald das lästige Wurzelunkraut die ersten Sprosse zeigt.





Ziergarten

Sträucher und Bäume jetzt pflanzen

Die Auswahl der zu pflanzenden Gehölzer duldet jetzt keinen Aufschub. Planen Sie die beim Anpflanzen die spätere Größe der Sträucher oder Bäume mit ein.



Obst- und Gemüsegarten

Garten umgraben

Bei frostfreiem Boden empfiehlt es sich, den Boden umzugraben. Des Weiteren werden die Ernteerträge durch das Untergraben von Kompost noch erhöht. Bedenken Sie aber, dass Sie das Gemüseland nicht betreten, bevor die Erde nicht genügend abgetrocknet ist, andernfalls tun Sie Ihrem Boden keinen Gefallen. Beim Umgraben empfiehlt es sich, gleich Humus in Form von Kompost aus dem eigenen Garten, Kalk (bei saurem Boden-pH), Gesteinsmehle, Algenmehle oder anderen Stoffen unter den Boden zu mischen. Das aktiviert das Leben im Boden.


Frühbeet anlegen

Wenn Sie sich in Ihrem Garten ein Frühbeet anlegen möchten, dann sollten Sie das spätestens diesen Monat in die Hand nehmen. Der Februar bietet die idealen Bedingungen, um die Fenster wieder auf das Haus zu legen. So taut die Sonne den Boden schneller auf.


Obstbäume pflanzen

Sobald die Erde frostfrei ist, sollten Sie mit dem Pflanzen beginnen. Auch Obstbäume müssen jetzt gekauft und anschließend sofort eingesetzt werden. Der beste Standort für Obstbäume ist ein vollsonniger Platz auf gepflegtem, humosen, nährstoffreichem, genügend feuchtem und tief gelockertem Boden. Bedenken Sie beim Pflanzen außerdem, die Pflanzgrube groß genug zu dimensionieren, damit alle Wurzeln ausreichend Platz finden. Bevor Sie Gehölzer einsetzen, schütteln Sie diese, damit sich die Erde auch zwischen den Wurzeln verteilt. Treten Sie dann die Pflanze gut an, gießen Sie diese und mulchen Sie im Bereich der Wurzelscheibe.


Erste Saat

Die ersten Aussaaten können nun getätigt werden. Beachten Sie aber, dass die Erde vorher ausreichend abgetrocknet sein muss und sich genügend erwärmt haben muss.


Kartoffeln und Bohnen

Ab Februar sollten Sie Kartoffeln und dicke Bohnen in kühlen Räumen lagern (wie beispielsweise einem Keller), damit sie anfangen Triebe zu bilden. Nur so sind diese im Frühjahr gleich zum Einpflanzen bereit.



Aussaat und Ernte im Februar

Aussaat im Freien Aussaat im Gewächshaus Ernte
Feldsalat, Mohrrüben, Radischen, Schwarzwurzeln, Spinat Kräuter, Knoblauch, Kohlrabi (ab E), Kopfsalat (ab E), Schnittlauch Chicoree, Grünkohl, Rosenkohl, Schwarzwurzeln


Pflanzotheke


Schauen Sie auch unter:



Haben Sie noch Fragen oder Anregungen zu diesem Thema oder benötigen Sie schnell Hilfe, dann besuchen und/oder durchsuchen Sie doch unser Forum!



  Januar    —   Gartenkalender   —    März